Drucken
TBK JugendAuch die Neuauflage des Jugend Camp in der Üsenberghalle darf man als Erfolg werten. 30 Kinder wurden von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr auf "Handball" getrimmt.

jugendcamp_2012Beim 2. Grieger Jugend Camp war die Stimmung bei den Veranstaltern nicht mehr so angespannt wie bei der Premiere. Nach dem man im vergangenen Jahr noch etwas unter dem Erwartungsdruck gelitten hatte, herrschte in diesem Jahr von Beginn an ein entspanntes Miteinander in der Üsenberghalle.

Torsten Leonhardt und Simone Senst hatten das Camp 2012 geplant. "Test the Best" war auf ihren Trikots zu lesen und dieser Schriftzug bestätigte das Selbstbewusstsein und die bereits beschriebene positive Stimmung in der vergangenen Woche. Am heutigen Abschlusstag kamen auch die Eltern zahlreich in die Halle, um das Erlernte ihrer Sprösslinge zu begutachten. Die Mannschaften waren bunt gemischt und so spielten die weiblichen und männlichen Jahrgänge 1997 bis 2004 im selben Trikot. Es gab nur Sieger in der Üsenberghalle, die Ergebnisse standen im Hintergrund.

Vor dem finalen Turniertag mussten die Mädchen und Jungs aber auch schwitzen. Das DHB-Spielabzeichen in Bronze und Silber, sowie eine Urkunde erhielten die Teilnehmer des Camps. Dazu gab es das "rote Camp T-Shirt". Koordinationsübungen, Krafttraining und Ausdauer standen neben dem Handballspiel an. Dabei wurde von den Übungsleitern die Stationen so gekonnt verpackt, dass die Teilnehmer erst am Abend die Strapazen bemerkten. Trotz einer längeren Schlaf- bzw. Ruhephase, standen die Jugendlichen am nächsten Tag pünktlich vor der Halle.

Betreut wurden die Jugendlichen von insgesamt 12 Helfern. Eine davon war Marion Winkler, die in der Küche ebenfalls Höchstleistung ablegte. Lob gab es daher nicht nur für die Übungsleiter, die ihre Freizeit opferten, sondern auch für die vielen helfenden Hände, die meist im Hintergrund arbeiteten.
"Ich wusste an jedem Tag was ich geschafft habe", sagt Torsten Leonhardt rückblickend auf die sportliche Woche. Man sieht es ihm aber an, dass das Camp auch ihm Spaß gemacht hat. Manchmal können nicht nur Kinderaugen funkeln.

Bilder Jugendcamp_2012 ... klick aufs Bild

Quelle:(www.handballs-server.de)