Drucken

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung des Freunds- und Förderkreis Handball in Kenzingen e.V. statt. Dabei wurde der erste Vorsitzende Torsten Oertle und der Rechner Thomas Bengel erneut in ihre Vorstandsposten gewählt.

Im Jahresbericht des Vorsitzenden wurde erneut die Unterstützung der Jugend dar gestellt, die der Verein in den letzten Jahren durch zahlreiche Aktionen unterstützt hat. In diesem Sommer war dies vor allem die Unterstützung des Ausfluges der kompletten Jugend in den Kletterwald nach Bombach. Bombach war auch ein weiteres Thema im Jahresbericht des Vorsitzenden, denn in diesem Jahr hat der Freundkreis zum ersten Mal am Bombacher Weinfest mit einem Weinstand und kleinen Essensleckereien teil genommen. Das Fazit war trotz des Regenwetters positiv und so möchte man die Veranstaltung als festen Bestandteil im Jahreskalter auf nehmen. Die abschließenden Gespräche mit dem Vorsitzenden Urs Diedrich von der Vereinsgemeinschaft Bombach finden noch in dieser Woche statt. Weiterhin erfolgreich ist auf jeden Fall auch die Jugendtafel im Foyer der Üsenberghalle, wo speziell Gelder für die Jugendunterstützung gesammelt werden. Zwei weitere Themen waren zum einen eine Satzungsänderung sowie das 25 jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2012.

Die Satzung wurde dabei in zwei Punkten auf anraten der Behörden auf den aktuellsten Stand gebracht, bzw. in ihrer Formulierungen geändert. So ist man auch in diesem Bereich für die Zukunft gerüstet.

Und in naher Zukunft steht vor allem das 25 jährige Bestehen des Förderkreises an. Die Vorstandschaft hat sich im Vorfeld schon seine Gedanken gemacht, was man den Handballfreunden im Jubiläumsjahr anbieten möchte. Darunter sind eine kleine Festzeitschrift und ein Turnier in der Vorbereitungszeit zur Saison 2012-2013. Dazu wurden noch Ideen der anwesenden Mitglieder gesammelt, damit man sich im Jahr 2012 präsentieren kann um vor allem auch wieder etwas mehr ins Rampenlicht der Handballfreunde zu rücken. Denn die Mitgliederzahlen stagnieren, denn der Eine oder Andere wird immer wieder dazu gewonnen, aber auch immer mal wieder ein Mitglied verloren. Es wird auf jedem Fall versucht den Handballfans ein Leckerbissen zu präsentieren, doch dazu kann der Förderverein erst zu gegebenem Anlass mehr darüber sagen.