Drucken
TBK  Damen 1Am Samstag lieferte man sich mit der nächsten Bodenseemannschaft ein Duell auf Augenhöhe.

Von Anfang an war es ein schnelles Spiel von beiden Seiten. Die Gäste konnten sich immer wieder 1-2 Tore absetzen, doch die TBK Damen blieben stets dran.
Man hatte große Mühe mit der gegnerischen Kreisläuferin, die zu oft durch gute Anspiele den Ball im Tor unterbringen konnte.
Jedoch erarbeitete man sich auch selbst gute Chancen und ließ den Gegner so nicht davonziehen.
Die rote Karte für Astrid Emmenecker in der 23. Minute war jedoch ein herber Schlag und so stand man in der Abwehr nicht mehr so stabil, wie gewohnt.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die TBK Damen viel Kampfgeist und gaben sich bis zum Schluss nicht auf.
Man konnte den 2-Tore-Rückstand zwar nicht egalisieren, aber man zeigte doch eine gute Leistung, auf der aufzubauen ist.

Nächste Woche geht es in Freiburg gegen den ESV.
Man will auf jeden Fall 2 Punkte mit nach Hause bringen und wird alles daran setzen den nächsten Auswärtssieg zu schaffen.

Torschützinnen:
Bendrich 9/6, Huber 7, Dahl 4, Gaber 3, Chaumet 2, Ette 1, Nowara 1